Kontakt

Barrierefreies Bad in Münster
Mit SHK Musterkunde zu Ihrem Wunschbad

Barrierefreies Bad
Bildquelle: Keuco

Rufen Sie uns unverbindlich an: 0251 606560 1000
Oder schreiben Sie uns.

Bildquelle: Duravit

Barrierearmes Bad oder barrierefreies Bad?

Ein barrierefreies Bad kann ein traumhaft schönes Badezimmer sein, dass Ihnen genug Platz zum Entfalten und Sicherheit bei der alltäglichen Nutzung bietet.

Tatsächlich gibt es eine festgelegte Norm für den Standard Barrierefrei, doch hier soll es auch um Badezimmer gehen, die Ihnen Möglichkeiten eröffnen. Zum Beispiel die Möglichkeit mit Ihrer ganzen Familie jetzt und auch im hohen fortgeschrittenen Alter selbstständig und komfortabel in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Wir sind der richtige Partner dafür!

Es geht also nicht nur um Barrierefreiheit, sondern auch um schöne Badezimmer, die barrierearm und seniorengerecht, aber für uneingeschränkte Menschen ebenso praktisch und sinnvoll sind. Was Sie in Ihrem Traumbad haben möchten und was nicht, bleibt schließlich Ihnen überlassen und richtet sich nicht nach einer DIN-Norm. Wir setzen Ihre Wünsche für Sie um und stehen Ihnen dabei stets mit unserer Erfahrung zur Seite.

Bereits die Planung beginnt bei einem detaillierten und optimierten Grundriss der auch Kleinigkeiten berücksichtigt, an die Menschen ohne entsprechende Erfahrung in diesem Bereich oft nicht denken. Für einen körperlich eingeschränkten Menschen kann sich schon die Benutzung der Thermostatventile eines Badheizkörpers als äußerst schwierig gestalten, da diese meistens zu hoch angebracht sind. Dabei gibt es bereits Heizkörperhersteller, die auf diese Bedürfnisse reagiert haben und bei ausgewählten Modellen den Thermostatanschluss seitlich, in bequemer mittiger Griffhöhe angebracht haben. Eine benutzerfreundliche Bedienung wird dadurch auch für Menschen im Rollstuhl ermöglicht. Darüber hinaus gibt es viele weitere Produkte, die die Benutzung des Badezimmers einfacher gestalten können und die in Sachen Design und Komfort trotzdem die höchsten Qualitätskriterien erfüllen. Solche Produkte muss man kennen und die Bedürfnisse verstehen. Sie sehen: Wir können Sie bestens bei Ihrem Vorhaben beraten.

Barrierefreie Dusche

Barrierefreie Dusche

Eine barrierefreie Dusche sollte großzügig dimensioniert sein. Sie muss genügend Platz bieten, um Stoßgefahr und einem Gefühl von Enge vorzubeugen.

Duschwannen werden in einem barrierefreien Bad fast immer bodeneben bzw. ebenerdig realisiert. Somit wird der Eintritt erleichtert und die Stolpergefahr minimiert. Um ein Ausrutschen zu vermeiden, ist eine Duschwanne mit einer Antirutschbeschichtung sinnvoll.

Haltestangen bzw. eine Dusch-Reling und ein Duschsitz ermöglichen es, sich während des gesamten Duschvorgangs festhalten und ausruhen zu können. Die Duschsitze können einzeln an der Wand montiert werden oder alternativ in das Haltestangensystem eingehängt werden. Hierbei sollte vorher die optimale Höhe ermittelt werden.

Spezielle Halterungen bieten die Möglichkeit, Handbrausen leicht und mit nur einer Hand zu verstellen. Um vor Verbrühungen geschützt zu sein, kann eine Thermostatarmatur mit Verbrühschutz sicherstellen, dass die Wassertemperatur niemals höher als 38 Grad aufgdreht wird. Fortschrittliche Armaturentechnik sorgt zusätzlich dafür, dass sich das Metall der Armaturen, auch bei längerem Warmwasserlauf, nicht aufheizt bzw. nicht zu heiß wird. Wenn Betreuungspersonal angestellt oder für die Zukunft eingeplant ist, empfiehlt sich zudem die Montage eines Spritzschutzes.

Barrierefreie Dusche - Duschsitz von KEUCO
Bildquelle: KEUCO
Barrierefreie Dusche - Duschsitz von KEUCO
Bildquelle: KEUCO
Barrierefreier Waschtisch

Barrierefreier Waschtisch

Barrierefreie Waschtische gibt es in verschiedenen Ausführungen - sowohl mit großen Auflageflächen als auch mit unterschiedlichen Haltegriffen.

Je nach Anwendungsfall kann es günstig sein, dass ein Waschtisch nach innen gewölbt, gerade oder nach außen gewölbt ist. Für Rollstuhlbenutzer sollte immer eine nach innen gewölbte Variante gewählt werden. So kann der Benutzer näher ans Becken gelangen. Damit ein Waschtisch möglichst einfach unterfahrbar wird, kann beim Einbau ein Flachsiphon verwendet werden. So wird zusätzlich Platz eingespart.

Um das Haarewaschen auch am Waschtisch zu ermöglichen, können Armaturen herausnehmbar angebracht werden. Alternativ gibt es Armaturen mit zusätzlicher Handbrause. Um eine leichtgängige Bedienung zu gewährleisten, sind verlängerte oder gekröpfte Bedienhebel sinnvoll. Alternativ kann eine berührungslose elektronische Armatur in Betracht gezogen werden.

Barrierefreies Badezimmer
Unterfahrbarer Waschtisch - Bildquelle: GROHE
Barrierefreies Badezimmer - Armatur mit Handbrause
Handbrause an der Armatur von HANSA
Barrierefreie Badewanne

Barrierefreie Badewanne

Für einen sicheren Einstieg muss vor der Wanne genügend Platz und ein Haltegriff vorhanden sein.

Wannengriffe sollten so positioniert werden, dass sie den Badevorgang nicht beeinträchtigen, aber ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Mehrere Arten von Stützgriffen, an der Badewanne und an den Wänden, bieten in jeder Position sicheren Halt. Um bei einem Eintritt in die Badewanne bestmögliche Entfaltung und Selbstständigkeit gewährleisten zu können, sollte vor dem Einbau die optimale Einbauhöhe ermittelt werden. Eine gute Alternative für einen einfachen Einstieg in eine Badewanne können auch Wannen mit einer Eingangstür sein. Davon gibt es bereits mehrere Modelle von verschiedenen Herstellern.

Wasserfeste Wannenkissen gibt es als Zubehör und können, zum Beispiel als Nackenstütze eingesetzt, die Entspannung während des Badevorgangs erhöhen. Multifunktionskissen wirken, zum Beispiel unter die Beine gelegt, einem Herunterrutschen in der Wanne entgegen.

Barrierefreies Badezimmer - Badewanne von Kaldewei mit Einstiegsgriff
Stabiler Haltegriff für die Badewanne von Kaldewei
Barrierefreies Badezimmer - Badewanne mit Tür von Duravit
Badewanne mit Eingangstür von Duravit
Barrierefreies WC

Barrierefreies WC

Grundsätzlich sollte dem Benutzer am und rund um das WC genügend Freiraum zur Verfügung stehen.

Im Alter ist es angenehmer, wenn das WC etwas höher steht, da schon geringes Bücken eine Belastung darstellen kann. Wenn mehrere Personen, zum Beispiel Kinder, das WC ebenfalls benutzen, dann kann ein höhenverstellbares Element installiert werden, dass das WC zuverlässig ca. zehn cm nach oben oder unten fahren lässt.

Damit eine ausreichende Sitzfläche vorhanden ist, sollten Wand-WCs eine Ausladung von 700 mm haben. Vorteilhaft sind auch breite Sitzflächen und ein Toilettensitz, der nicht verrutschen kann. Eine Rückenlehne mit Polsterung sorgt bei längeren Sitzungen für zusätzlichen Komfort und beugt Rückenschmerzen vor.

Sichere Stützgriffe neben dem WC zum Aufstehen und Abstützen stellen für bewegungseingeschränkte Personen und Senioren eine echte Hilfe dar. Auch wenn noch keine Griffe gebraucht werden, sollte die Vorrichtung für eine zukünftige Nutzung bei einem Umbau bereits angebracht werden. Auf diese Weise können Stützgriffe später schnell nachgerüstet werden. Steht nur wenig Raum zur Verfügung, können Stützgriffe zum Hochklappen installiert werden. Auch, wenn nicht alle Nutzer des Badezimmers Stützgriffe benötigen, bietet sich diese Lösung an.

Barrierefreies Badezimmer - höhenverstellbares WC von Viega
Höhenverstellbare WC-Lösung von Viega
Barrierefreies Badezimmer - WC Stützgriffe von KEUCO
Stützgriffe und Rückenlehne von KEUCO
Barrierefreier Badheizkörper

Barrierefreier Heizkörper

Kein Strecken und kein Bücken - auch die Auswahl eines Heizkörpers sollte immer individuell auf die Situation und die Bedürfnisse ausgerichtet sein.

Sowohl die Modell- als auch die Platzwahl des Heizkörpers sollten sorgfältig gewählt werden. Bei bestimmten Design-Heizkörpern können Ventil- und Thermostatkopf, anstelle von ausschließlich oben und unten, seitlich, auf einer angenehmen Bedienhöhe angebracht werden. Die jeweils passende Höhe sollte vor der Planung ermittelt werden. Auch die nachträgliche Anbringung, als Austauschheizkörper im Renovierungsfall, ist bei diesen Modellen einfach umsetzbar. Zudem ist es empfehlenswert, auf einen integrierten Handtuchhalter zu achten. Auf diese Weise trocknen selbst große Badetücher schnell und sind immer angewärmt in passender Greifhöhe verfügbar.

Barrierefreies Badezimmer - barrierefreier Heizkörper von Zehnder
Eine bequeme Bedienhöhe bietet der Charleston von Zehnder.
Barrierefreies Badezimmer - Barrierefreier Heizkörper von Zehnder
Der Charleston von Zehnder bietet einen Handtuchhalter.
Dusch-WC / WASHLET

Dusch-WC / WASHLET

Dusch-WC oder auch WASHLETs sind WCs, die den Intimbereich mit einem sanften Wasserstrahl reinigen und per Fernbedienung bedient werden können.

Nach einem Gang aufs WC ist das "Abputzen" meist ein mühevoller Vorgang für Personen, die sich nicht mehr gut bücken können. Aus diesem Grund sind Dusch-WCs auch ideal für das barrierefreie Badezimmer. Dusch-WCs sind in anderen Ländern bereits ein fester Standard, weil sie eine bessere Hygiene und viel mehr Komfort bieten.

Wer sich erst einmal an ein Dusch-WC gewöhnt hat, wird es nicht mehr missen wollen. Selbst ohne Beschwerden ist ein Dusch-WC einfach die modernerne und hygienischere Variante des bekannten Klos. Die einzelnen Wassersprühdüsen lassen sich individuell einstellen und gereinigt wird mit warmen Wasser. Verschiedene Strahlarten, Sitzheizung, Geruchsabsaugung, Orientierungslicht und und und... Dusch-WCs bzw. WASHLETS haben wirklich viel zu bieten.

Rutschfester Untergrund

Rutschfester Untergrund

Wie schnell ist etwas Wasser verschüttet und die Gefahr, auszurutschen, damit drastisch erhöht

Gerade im barrierefreien Badezimmer kommt es auf Funktionalität und Sicherheit an. Gerade bewegungseingeschränkte Personen können das Gleichgewicht nicht so gut halten und sich im Ernstfall nur selten abfangen. Ein gefährlicher Sturz kann die Folge sein. Neben Haltegriffen und Stützelementen ist ein rutschfester Fußbodenbelag im barrierefreien Bad also äußerst wichtig.

Auch bei rutschhemmenden Fliesen müssen keine Abstriche in Sachen Design gemacht werden. Trittsichere Fliesen gibt es genau wie Standardfliesen in vielen Formen, Materialien und Farben. Folgen Sie einfach Ihrem ganz persönlichen Einrichtungsstil. Auch bei Duschwannen und Badewannen gibt es eine rutschfeste Oberfläche, die ein Abgleiten verhindert.

Barrierefreies Badezimmer - Antirutschbeschichtung von KALDEWEI
Antirutschbeschichtung von Kaldewei
Barrierefreies Badezimmer - Antirutschbeschichtung von Bette
Antirutschbeschichtung von Bette
Notruf im Bad

Notruf im Bad

Es kann theoretisch jedem passieren: Ein falscher Tritt und man rutscht im eigenen Bad aus.

Die Gefahr ist bei bewegungseingeschränkten Personen noch höher. Um diesem Fall vorzubeugen gibt es Haus-Notrufsysteme. Sie sorgen für das zusätzliche Plus an Sicherheit und beruhigen allein schon durch das Vorhandensein.

Im Verhältnis zur Sicherheit, die einfache Alarm- oder Kommunikationssysteme bieten, fällt der Preis moderat aus. Auch das Gefühl, dass die Liebsten im Falle eines Unfalls jederzeit Kontakt aufnehmen können, ist beruhigend.

Barrierefreies Badezimmer - Notruf für das Bad von GIRA
Bildquelle: GIRA
Barrierefreies Badezimmer - Notruf für das Bad von GIRA
Bildquelle: GIRA

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum barrierefreien Bad

Was bedeutet barrierefrei?

Der Begriff „Barrierefreiheit“ (oder oftmals auch „Zugänglichkeit“ oder „Accessibility“) bezeichnet die Gestaltung von Wohnungen, Gegenständen oder sonstigen Einrichtungen, die es jedem Menschen ermöglicht, sie trotz Behinderung ohne Einschränkung nutzen zu können. Gerade im Zuge des demografischen Wandels (unsere Gesellschaft altert zunehmend) und zahlreicher Antidiskriminierungskampagnen werden immer mehr Gebäude barrierefrei errichtet oder umgebaut.

Wie beliebt sind Investitionen in Barrierefreiheit?

Generell sind in Zeiten, in denen Sie nur wenig Zinsen für Ihr Erspartes von der Bank bekommen, am besten geeignet, um in die eigenen vier Wände zu investieren. Viele Hausbesitzer sehen das ähnlich, wie dieses Schaubild zeigt.

Barrierefreies Badezimmer

Welche Fördermittel für den Badumbau gibt es?

Für den Umbau eines Badezimmers in ein barrierefreies Bad können Fördermittel in Anspruch genommen werden. Wir sagen Ihnen gerne, welche für Sie in Frage kommen.

Kann ich mein Bad auch selbst umbauen?

Selbst der begabteste Heimwerker kommt irgendwann an seine Grenzen. Bei einer Badsanierung sind diese Grenzen nicht selten schnell erreicht. Denn gerade bei der Arbeit mit und an Wasseranschlüssen & Co. ist Profi-Know-how unersätzlich. Oder hätten Sie gerne möglichst schnell einen Wasserschaden? Dann nichts wie los in den nächsten Baumarkt.

Wir machen Ihren Traum vom Barrierefreien Bad wahr
SHK Musterkunde
Worauf noch warten?


Tipps

  • Für den Umbau eines Badezimmers in ein barrierefreies Bad können Fördermittel in Anspruch genommen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel „Fördermittel für den Badumbau“.
  • Nicht nur an Dusche, WC und Badewanne sollten Haltegriffe sein. Grundsätzlich sollte ein Stützgriff immer in greifbarer Nähe sein. Handtuchhalter am Waschtisch, die außerdem als Stütze genutzt werden können sind doppelt praktisch.
  • Viele elektronische Komfortfunktionen wie Sensor-Bedienpanels für die Badewanne, Nachtlichter, berührungslose Armaturen oder ein Dusch-WC machen in einem barrierefreien Badezimmer durchaus Sinn. Entscheidend ist immer, welche Bedürfnisse und Anforderungen vorliegen.
  • Die Badezimmertür sollte nach außen öffnend geplant werden.
  • Bei Rollstuhlfahrern bietet es sich an, den WC-Sitz der Sitzhöhe des Rollstuhls anzupassen. Im Normalfall sind dies 47-48 cm.
  • Bei einem Umbau sollte genau überdacht werden, ob später ein Wannenliftsystem benötigt wird. Wenn diese Frage mit Ja beantwortet wird, dann sollten Sie dies sofort erledigen, da ein nachträglicher Einbau äußerst aufwendig ist.
  • Wenn Sie ein neues Bad einrichten, sollte Sie vorausschauend planen. Was werden Sie in 15 oder 20 Jahren benötigen? Ist es geplant, dass Sie irgendwann Verwandte zur Pflege aufnehmen? Berücksichtigen Sie dies, da ein gutes Bad 20 Jahre und länger hält.
  • Wenn Sie sich von vielen tollen Bildern von bereits fertig eingerichteten Badezimmern inspirieren lassen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Bildergalerien. Hier geht es zu unserer Badinspiration.

Starke Marken für Ihr barrierearmes Bad

burgbad

burgbad

burgbad als Welt­markt­führer bietet in allen Segmenten überzeugende Bad­möbel-Lösungen an: vom Familien­bad in Lack, Furnier oder Holz über individuelle Design­möbel nach Maß bis zum architektonisch geplanten Raum­konzept.

Duravit

Duravit

Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg, Baden-Würt­tem­berg, steht für hoch­wertige Sanitär­keramik, Bad­möbel, Dusch- und Bade­wannen, Whirl- und Wellness­systeme sowie für Dusch-WCs, Saunen und Bade­zimmer-Accessoires.

GROHE

GROHE

GROHE: "Pure Freude an Wasser" - GROHE ist der welt­weit führende Anbieter von Sanitär­armaturen und eine globale Marke für innovative Sanitär­produkte. Dazu gehören auch Dusch-WCs, Küchen­armaturen und Bad­serien.

HANSA

HANSA

Hansa ist spezialisiert auf die Herstellung hoch­wertiger und inno­vativer Sanitär­arma­turen für Bad und Küche. Das Unternehmen steht seit über hundert Jahren für höchste Qualität, Funktionalität und einzig­artiges Design.

HÜPPE

HÜPPE

Fast jeder in Deutschland kennt die Duschen und Dusch­abtrennungen von HÜPPE. Seit Mitte der 60er Jahre haben die Produkte von HÜPPE maß­geblich die Gestaltung der modernen Bäder in Deutsch­land beeinflusst.

Ideal Standard

Ideal Standard

Seit über 100 Jahren steht Ideal Standard Deutsch­land für höchste Qualität bei seinen Produkten. Neben Keramik­produkten, Acryl­wannen und Armaturen – umfasst das Port­folio Bad­möbel, Accessoires und Küchen­armaturen.

Junkers Bosch

JUNKERS

Als Teil der Bosch Gruppe steht Junkers für hoch­wertige Technik, intelligente Wärme­lösungen sowie höchste Qualität und bietet Hei­zungen und Produkte aus den Bereichen Solar­thermie, Wohn­raum­lüftung und Warm­wasser.

KALDEWEI

Kaldewei

Als einer der führenden Hersteller von hoch­wertigen Dusch­flächen, Bade­wannen und Wasch­tischen ist KALDEWEI in über 80 Ländern präsent. Auf der ganzen Welt schätzt man die vielen Vorzüge von KALDEWEI Stahl-Email.

Keramag

Keramag

Keramag ist einer der führenden deutschen Markenhersteller hoch­wertiger Sanitär­keramik. Das Produkt­programm umfasst auch Bade-, Dusch­wannen, Bad­möbel, Vor­wand­elemente, Spezial­armaturen und Urinal­spül­systeme.

KEUCO

KEUCO

KEUCO steht für einen Bad­stil, der los­gelöst ist vom Zeit­geist. Der An­spruch an Funktionalität und Ästhetik erstreckt sich dabei bis ins kleinste Detail. So entsteht, was KEUCO ausmacht: un­ein­geschränkte Qualität fürs Bad.

LAUFEN

LAUFEN

Seit mehr als 120 Jahren steht die Schweizer Marke LAUFEN für Präzision, Qualität, Design und Nach­haltig­keit im Gesamt­bad. Um die ein­wand­freie Qualität zu gewährleisten, setzt sich LAUFEN die Ziele immer etwas höher.

TOTO

TOTO

TOTO ist Japans führender Hersteller von Sanitär­kera­mik und ein Vorreiter bei der Bade­zimmer­kultur. TOTOs Technologien und die un­über­troffene Produkt­qualität haben TOTO zu einem Wahr­zeichen in Japan werden lassen.

Viega

VIEGA

Es gibt Dinge, die haben Bestand. Bei Viega ist das die Inno­vations­kraft. Viega produziert Installa­tions­technik für Sanitär und Heizung und ist bei der Press­technik für metallene Rohr­leitungs­systeme welt­weit die Nummer 1.

Zehnder

Zehnder

Zehnder steht für indivi­du­elle Design-Heiz­körper, für energie­effiziente und kom­for­table Wohn­raum­lüftung, für Heiz- und Kühl­decken und Luft­reinigungs­systeme. Kurzum: Zehnder steht für ein gesundes Raum- und Arbeits­klima.

Barrierefreies Badezimmer

Videos

Weitere Videos

Entdecken Sie weitere Themen

Dusch-WCs

Dusch-WC

Ein Gefühl von voll­kommener Sauberkeit nach einem Gang auf das WC? Sicher, wenn es ein Dusch-WC ist.

Sitze und Liegen

Sitze und Liegen im Badezimmer

Das Bad wird immer mehr zum Raum für Wellness- und Erho­lung. Dafür nicht wegzu­denken: Sitze und Liegen.

Check­liste für bar­riere­freie Bäder

Barrierefreies Bad

Eine kleine Hilfe für eine voraus­schauende Planung - die Check­liste für das barriere­freie Bad.

Vor­wand­installa­tionen

Vorwandinstallation

Tipp: Ein Badumbau mit Vorwandinstallationen ist ohne aufwändiges Aufstemmen des Mauerwerks umsetzbar.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG